Großer Erfolg: Grünes Band wird als UNESCO-Welterbe vorgeschlagen

Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe ist das Grüne Band ein großes Stück weiter gekommen! Dank dem jahrelangen Engagement vieler, wie unserem Thüringer Umweltministerium, dem BUND und dem BUND Naturschutz in Bayer e.V., darf nun ein Antrag zur Aufnahme des Grünen Bands in die UNESCO-Welterbeliste eingereicht werden.

Das Grüne Band ist der ehemalige innerdeutscher Grenzstreifen, der bis vor noch gut 30 Jahren Ost-und Westdeutschland voneinander trennte. Thüringen hat mit 763 Kilometern den größten Anteil an diesem einzigartigen Umweltschatz.

Das Grüne Band ist nicht nur ein Zeugnis der Geschichte und ein Symbol für den europäischen Frieden, sondern auch ein Refugium für vielfältige Ökosysteme. Es ist das ersten gesamtdeutsche Naturschutzprojekt auf dem sich bis zu 1200 gefährdete Pflanzen- und Tierarten frei entfalten dürfen.

Sollte der Vorschlag als Welterbe angenommen werden, könnte ein potentiell gemischter Ort aus Natur- und Kulturerbe entstehen. Das wäre ein Novum für Deutschland.

Mehr Informationen zum Thema gibt es hier.

Verwandte Artikel