In großer Dankbarkeit für das jahrzehntelange politische Wirken von Astrid Rothe-Beinlich für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen

Zur Entscheidung von Astrid Rothe-Beinlich sich nach der anstehenden Landtagswahl aus der Landespolitik zurückzuziehen erklären die Landessprecher*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen:

Ann-Sophie Bohm: „Astrid Rothe-Beinlich war und ist eine glühende Kämpferin für eine ökologische, demokratische und und gerechte Politik. Besonders bei Bildung, Kindern sowie der Migration und Integration war sie eine prägende politische Stimme über die Landesgrenzen hinweg. Ihre Entscheidung, sich nach der anstehenden Landtagswahl aus der aktiven Landespolitik zurückzuziehen, schmerzt uns, auch wenn wir sie zu respektieren haben. Mit ihrer langjährigen Erfahrung, ob auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene wird sie als kluge Ratgeberin fehlen.“

Max Reschke: „Ihr Wunsch sich nach über einem viertel Jahrhundert in der aktiven Politik und ihrem unermüdlichen Einsatz für grüne Positionen und Ideen, neue Herausforderungen zu suchen ist nachvollziehbar. Für unseren Landesverband bedeutet ihr Ausscheiden, einen schrittweise Abschied von einer herausragenden Politikerin.“

Verwandte Artikel